Home 2017 Zuchtschau | 26. Nov

Zuchtschau 2017

Sonnenaufgang. Auf dem Hundeplatz ist ein mit Bändern abgespannter Ringbereich zu erkennen, viele aufgestellte Pavillons und ein glühender Heizpilz, der an diesem Tag noch viel Arbeit vor sich haben würde.
Die Vorbereitungen waren offensichtlich …

Die Kaffeekannen waren gefüllt, Brötchen geschmiert, der Grill stand schon in den Startlöchern, die fleißigen Helfer waren gutgelaunt und motiviert – es konnte losgehen!

Früh Morgens am 26. November war also alles vorbereitet um die letzte Zuchtschau für Deutsche Schäferhunde 2017 in Westfalen beginnen zu lassen.

So begann sich der Hundeplatz dann zu füllen mit Hundebesitzern, die schon gespannt darauf waren was der Tag denn hoffentlich schönes für sie und ihre Vierbeiner bereithalten würde.
Ebenso erschienen auch viele interessierte Besucher – höchstwahrscheinlich nicht vereint in ihren Ansichten zu den einzelnen Hunden, aber sicherlich darin Anhänger des Deutschen Schäferhundes zu sein.
Und wer sich nicht exakt mit allen Facetten des Zuchbereichs auskannte, dem bot der Tag zumindest einen abwechslungsreichen Anblick auf die vielen unterschiedlichen edlen Vierbeiner und deren Aktionen im Vorführring.

Die Erwartungshaltung der anwesenden Hundebesitzer zu erfüllen, oder die Eigentümer in den einen oder anderen Bereichen auch zu überraschen, oblag im Verlauf des Tages nun den Zuchtrichtern.
Dies waren die Herren Reinhardt Meyer, zuständig für die Rüden und Norbert Scharschmidt, zuständig für alle Hündinnen.

Über den Tag gab es von den jüngsten bis zu den erfahrenen Hunde vieles zu bestaunen und man vergaß den vorwinterlichen Eindruck, den dieser Novembertag hinterlassen hat. Aber zumindest war es einer der besseren Novemberwettertage dieses Jahres, darin war man sich einig. Wer Zeit hatte wärmte sich eben auf. Bei heißen Getränken oder warmem Essen – begab sich an warme Orte oder lief, weil man aufgerufen wurde, mit seinem Hund im Schauring – was eindeutig zu den anstrengenderen Methoden gehörte wieder warm zu werden.

Aber irgendwann kam es dann wie es kommen musste …

Sonnenuntergang. Schon wieder viel zu früh – so wie man es um diese Jahreszeit wohl regelmäßig empfindet. Auch an diesem Zuchtschautag? Vielleicht, aber es war letztlich ein gelungener Tag.
Einige waren bereits auf der Rückreise zu ihren teilweise weiter entfernten Heimatorten. Andere sind einfach noch etwas geblieben. Zu bereden gab es ja viel. Und vielleicht sieht man sich ja erst auf der nächsten Zuchtschau mal wieder – im nächsten Jahr. Also lieber noch etwas im Warmen bleiben.

Draußen wurden Zelte abgebaut, Absperrband wieder eingeholt, überall wurde aufgeräumt, auch drinnen.
Nur die Spuren auf der Wiese werden wohl noch einige Zeit bleiben.
Aber dieser letzte Zuchschautag 2017 war jetzt vorüber. Das war offensichtlich …


Wir hoffen, dass alle Teilnehmer und Besucher diesen Tag in guter Erinnerung behalten werden und bedanken uns bei allen für die angenehme Atmosphäre.
Unser Dank gilt besonders auch den beiden Zuchtrichtern Norbert Scharschmidt und Reinhardt Meyer für ihre Leistungen.
Und natürlich wollen wir auch die netten Helfer der Ortsgruppe nicht vergessen, die mal wieder an einem Sonntag ganz für den Verein da waren. Dankeschön.


Impressionen:

Zuchtschau 2017

Text und Fotos: Christina Geis

 


 
Besucher: Heute 7 | Gestern 21 | Woche 7 | Monat 364 | Insgesamt 59110